Pcounter

Pcounter erfasst sämtliche Druck- und Kopierjobs, verteilt sie intelligent im Netz und ordnet die Kosten in Echt-Zeit zu. Optionale Module erhöhen das Einspar-Potenzial, indem sie bestimmte Kosten von vornherein vermeiden und die gesamten Ausgaben für die Dokumenten-Produktion senken. Wie das funktioniert? Indem unnötiger Papier-Verbrauch oder das Drucken auf dem falschen Systems vermieden werden.

Zurück

Pcounter Basismodul: Intelligent und effizient

Wo viele Druckaufträge aufgegeben werden, lassen sich mit Pcounter Regeln festlegen, die beispielsweise Dokumente, die eine bestimmte Größe überschreiten, auf ein effizienteres System umleiten. Der Nutzer wird in diesem Fall via E-Mail oder PopUp-Fenster über die Umleitung seines Druckauftrags informiert. Im Projektgeschäft ist es häufig nötig, die Druckkosten einem Auftrag zuzuweisen bzw. an den betreffenden Kunden weiterzugeben. Mit Pcounter lassen sich sämtliche Kosten ausweisen und berechnen.

Die wichtigsten Funktionen:

  • Regelbasiertes Drucken (Löschen oder Anhalten von Druckaufträgen)
  • Erfassen von Druckaufträgen in allen Anwendungen
  • Drucklastverteilung zwischen den Systemen
  • Melden von Netzwerk-Vorgängen (z. B. beim Umleiten)
  • Verwaltung von jedem Windows-Arbeitsplatz aus
  • Protokollieren aller Druckaufträge

Pcounter Zusatzmodule: Erweitern und optimieren

Mit zusätzlichen Modulen erweitert, wird Pcounter zu einem noch leistungsfähigen Instrument für optimale Arbeitsprozesse:

Pcounter Web Report: Web-basierte Analysen mit zahlreichen Grafiken liefern eine detaillierte Aufstellung und ermöglichen eine Auswertung nach unterschiedlichen Aspekten:

  • Nutzer
  • System
  • Kostenstelle
  • Seitenzahl
  • Zahl der Druckaufträge
  • Datum und Zeit


Pcounter Workstation Manager:
Auch lokale Drucker (USB oder parallel) lassen sich in das Accounting integrieren und erfassen. Damit können Druckkosten, die an lokal angeschlossenen Systemen entstehen, für eine ganzheitliche Analyse erfasst werden.

Pcounter Embedded:
Mit diesem Modul lassen sich Druckaufträge aufzeichnen und zuweisen (nach der Authentifizierung am System), um so eine umfassende Kostenanalyse zu ermöglichen. Auch die Realisierung des „Follow-Me Konzepts“ ist leicht umsetzbar.